Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz
  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Geheimtipp-Forum
   im Harz- Urlaub

 

 
 

Königspfalz Tilleda

Der Begriff „Pfalz“ stammt vom lateinischen „palatium“ ab. Er bezeichnet für das Frühmittelalter eine Herrscherresidenz mit der kompletten Infra-struktur ihrer Zeit. Dazu gehörte auch ein Wirtschaftsgut. Die fränkischen sowie die deutschen Könige reisten zur Ausübung ihrer Regierungstätigkeit ständig in ihrem Reich umher. Dabei wurde der gesamte Hofstaat mitgeführt. Um standesgemäß unterzukommen und verpflegt zu werden, wurden Königshöfe und Pfalzen errichtet und verbindende Reisewege gebaut.
Eine dieser Königspfalzen liegt in Tilleda, im südlichen Harzvorland, direkt vor dem Kyffhäusermassiv.

Königspfalz - Kaiserpfalz Tilleda

Die Königspfalz Tilleda gilt als die einzige vollständig ausgegrabene frühmittelalterliche Herrscherresidenz Deutschlands.

Bereits in den Jahren von 1935 bis 1939 wurde mit ersten Ausgrabungen begonnen, die dann zwischen den Jahren 1958 bis 1979 mit der vollständigen Ausgrabung fortgesetzt wurden. Dabei stellte sich heraus, dass das betreffende Gelände schon in vorchristlicher Zeit und insbesondere in der Bronzezeit, intensiv besiedelt war. Die ältesten früh-mittelalterlichen Funde deuten darauf hin, dass um das Jahr 700 mit der Errichtung der Pfalz begonnen wurde. Ihre Blütezeit hatte die Pfalz aber im 9. und 10. Jahrhundert, insbesondere unter den Ottonen.

Heute ist die Königspfalz Tilleda ein Freilichtmuseum. Man kann es aber auch durchaus als Erlebnis-Museum bezeichnen. Denn ständig entstehen neue Gebäude- und Anlagenrekonstruk-tionen.

Ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen, Aktiv-Angeboten, museumspädagogischen Projekten und Workshops vervollständigen das Bild und wenn Sie Glück haben, begegnet Ihnen vielleicht Kaiserin Theophanu, die gerade auf ihrem Witwengut Hof hält.

Weitere Informationen unter http://www.tilleda.ottonenzeit.de und
http://de.wikipedia.org/wiki/Pfalz_Tilleda
Link zu Google-Map: http://maps.google.de/

>>> Gastgeber in Stolberg

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2007/2010

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!
   
 
 
Burgen und Schlösser in der Harzregion: Band 1
Bernd Sternal (Autor), Lisa Berg (Autor), Wolfgang Braun (Autor)
Burgen und Schlösser der Harzregion

In den einschlägigen Touristenführern und Bildbänden über den Harz, finden wir immer die selben Burgen und Schlösser, die als Wahrzeichen und Ausflugsattraktion vorgestellt werden. Aber der Harz hat sehr viel mehr, dieser faszinierenden, mittelalterlichen Altertümer, die in keinem Reiseführer vorkommen. Es sind die zahlreichen Ruinen der Harzer Burgen und Schlösser, von deren Aussehen wir kaum eine Vorstellung haben. Das Autorenteam hat lange gearbeitet und nun liegt das Resultat als Buch vor. Es vermittelt ihnen in einzigartiger Weise, wie diese legendären, von Mystik umwehten Relikte einer längst vergangenen Zeit, einmal ausgesehen haben könnten. Mittels detaillierter Rekonstruktions- und Grundrisszeichnungen sowie historischer Zeichnungen und Stiche und umfassenden geschichtlichen Fakten, können sie sich ein Bild von der Harzregion im Mittelalter machen. Wir wünschen ihnen viel Freude dabei und möchten sie schon neugierig machen auf den II. Band der bald folgen wird.

Gebundene Ausgabe: 26,99 €
192 Seiten, Übersichtskarte, 57 Grundriss- und 38 Rekonstruktionszeichnungen,
19 Abbildungen, 11 Fotos

Taschenbuch: 13,99 €
140 Seiten, Übersichtskarte, 54 Grundriss- und 38 Rekonstruktionszeichnungen,
8 Abbildungen